Friday, September 16, 2011

The one where we went to see the ancient ruins of Letoon and Patara and a beautiful beach

On my first Thursday in Turkey Ayşe and Gürhan had their day off. The four of us took their car and drove for a while.
An meinem ersten Donnerstag in der Türkei hatten Ayşe und Gürhan frei. Wir vier sind mit dem Auto los und eine Weile lang gefahren.






First we visited the ancient ruins of Letoon. It’s on the UNESCO’s World Heritage List and consists of three temples (dedicated to Apollo, Artemis and Leto). And there is also a very nice Hellenistic theatre which is still in great shape.
Als erstes haben wir die Ruinen von Letoon besucht, die ein Weltkulturerbe der UNESCO sind und aus drei Tempeln (Apollo, Artemis und Leto gewidmet) bestehen. Außerdem befindet sich dort auch ein sehr schönes hellenistisches Theater, welches noch gut erhalten ist. 





Anyone able to read this? //
Kann jemand das hier lesen?

Remains of mosaics // Reste von Mosaiken
A very beautiful and intact mosaic //
Ein sehr schönes und intaktes Mosaik
Heart :) // Herz :)






Entrance to the theatre // Eingang zum Theater

 Plus we also saw some animals which apparently live now in Letoon.
Außerdem haben wir einige Tiere gesehen, die jetzt in Letoon leben.



Can you spot me? //
Kannst du mich finden?




Afterwards we drove to Patara, which is in the wider region of Antalya. We visited the beautiful ruins which were bigger than the one’s in Letoon but on some parts also more destroyed. However, the Turkish state is spending a lot of money in order to reconstruct some of it using the old stones. Patara is the birthplace of St. Nicholas (yes, the guy who will bring sweets and small presents to German and other kids on December 6th) and was Lycia’s major port. There is a triumphal arch, numerous Lychian tombs, a Byzantine basilica, various temples and also a huge ancient theatre.
Danach sind wir nach Patara, das schon in der Region um Antalya liegt, gefahren. Wir haben dort wunderschöne Ruinen besucht, die größer waren, als die in Letoon, aber an einigen Stellen auch stärker zerstört waren. Jedoch gibt der türkische Staat eine Menge Geld aus, um einiges wieder mit den alten Steinen aufzubauen. Patara ist der Geburtsort von St. Nikolaus (ja, der Typ, der deutschen und anderen Kindern Süßigkeiten und kleine Geschenke am 6. Dezember bringt) und war Lycia’s wichtigster Hafen. Man findet einen Triumphbogen, unzählige lychzische Gräber, ene byzantinische Basilika, viele Tempel und ein großes antikes Theater.





Like a window into another world //
Wie ein Fenster in eine andere Welt


Theatre // Theater

Ancient toilet? // Antike Toilette?


Before we drove back home, we walked to the beach of Patara. It’s is said that Patara is the longest uninterrupted beach of Turkey – 18km in total. It is an important nesting ground for sea turtles. We didn’t see any though. But we had an amazing view on the Mediterranean sea from the beach.
Bevor wir zurück gefahren sind, sind wir noch zum Strand von Patara gegangen. Es wird gesagt, dass Patara der längste ununterbrochene Strand der Türkei ist – 18km insgesamt. Er ist ein wichtiger Nestplatz für Meeresschildkröten. Wir haben jedoch keine gesehen. Aber wir hatten einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer vom Strand aus.





Knee deep in the water somewhere
got the blue sky breeze blowin' wind thru my hair
only worry in the world is the tide gonna reach my chair
- Zac Brown Band




2 comments:

  1. Das ist eindeutig eine Toilette!
    Der Strand ist ja traumhaft!!! Ich will auch!!! Stattdessen sitze ich verregneten Deutschland und muss arbeiten...

    ReplyDelete
  2. Bin ja leider auch nicht mehr da ...
    Als ich dieses Loch im Stein gesehen habe, musste ich lachen, weil meine erste Assoziation wirklich Klo war. Keine Ahnung, ob es vllt. auch was anderes sein kann ;)

    ReplyDelete